KHM 1840 digital (aus Besitz von Karajan)

Für Informationsaustausch zum bekanntesten Werk
der Brüder Grimm, zu seiner internationalen
Verbreitung und Rezeption, und allgemein zur Gattung Märchen.

KHM 1840 digital (aus Besitz von Karajan)

Beitragvon Berthold Friemel » Mittwoch, 10. Februar 2010, 23:16

Kinder- und Hausmärchen, gesammelt durch die Brüder Grimm, Große Ausgabe, vierte Auflage, Göttingen 1840

gute farbige Digitalisate eines Exemplars der Landesbibliothek Weimar, aus dem Besitz von Theodor Georg von Karajan, später Eigentum von Reinhold Köhler:

http://ora-web.swkk.de/digimo_online/di ... &a_id=4554

(zu Karajan siehe Briefwechsel der Brüder Grimm, Kritische Ausgabe, Bd. 4)
Berthold Friemel
 
Beiträge: 346
Registriert: Mittwoch, 10. August 2005, 23:36
Wohnort: Berlin

KHM 1812 / 15 digital

Beitragvon Berthold Friemel » Sonntag, 27. Juni 2010, 11:03

Die Erstausgabe der "Kinder- und Hausmärchen" von 1812 / 1815 ist jetzt auch im Deutschen Textarchiv der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften zugänglich: http://www.deutschestextarchiv.de/grimm/
Die dortige Digitalisierung (nach einem Exemplar der Staatsbibliothek zu Berlin) hat den Vorteil, dass zusätzlich zu den Bildern des Originals auch ein maschinenlesbarer Volltext angefertigt wurde und die Ausgabe somit komplett digital durchsuchbar ist. Zudem lassen die Digitalbilder sich in guter Qualität bis zu bildschirmfüllender Anzeige zoomen.

Geplant ist in derselben Qualität auch die Digitalisierung von Jacob Grimms Schrift "Über den altdeutschen Meistergesang" sowie der Bände 1 und 2 seiner "Deutschen Grammatik" und des Bandes 1 des "Deutschen Wörterbuchs".
Berthold Friemel
 
Beiträge: 346
Registriert: Mittwoch, 10. August 2005, 23:36
Wohnort: Berlin

KHM aller Fassungen der großen Ausg. komplett bei Wikisource

Beitragvon Berthold Friemel » Donnerstag, 30. September 2010, 14:21

Wikisource hat geschrieben:Die lebenslange Arbeit der Brüder Grimm am Text der Kinder- und Hausmärchen wird durch Wikisource transparent. Alle großen Ausgaben von der Erstausgabe 1812/15 bis zur siebten Ausgabe letzter Hand (1857) wurden transkribiert und sind mit dem Bearbeitungsstand fertig versehen (insgesamt 1320 Texte). Zuletzt wurde der sehr seltene Band 2 der Ausgabe von 1837 in Rekordzeit erfasst. Damit bietet Wikisource eine bequeme Arbeitsgrundlage für die Grimm-Philologie. Herzlichen Glückwunsch an alle fleißigen MitarbeiterInnen!

http://de.wikisource.org/wiki/Hauptseite
Berthold Friemel
 
Beiträge: 346
Registriert: Mittwoch, 10. August 2005, 23:36
Wohnort: Berlin


Zurück zu Märchen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast