digitalisierte Matrikelbücher der Münchener Kunstakademie

Fragen, Diskussionen und Informationssammlungen
zu den Biographien der Brüder Grimm, ihrer
Verwandten und Freunde - Briefe, Tagebücher usw.

digitalisierte Matrikelbücher der Münchener Kunstakademie

Beitragvon Berthold Friemel » Dienstag, 22. April 2008, 14:38

Die Akademie der Bildenden Künste München hat gemeinsam mit der Bayerischen Staatsbibliothek ihre Matrikelbücher digitalisiert und durch eine Datenbank erschlossen. Ludwig Emil Grimm findet sich darin mit der Matrikelnummer 26 (Januar 1809). Er gehört somit zu den ersten Studenten, die an der 1808 gegründeten Akademie immatrikuliert wurden. Der biographische Artikel zu Ludwig Emil Grimm in der Datenbank und die anderen Einträge auf den ersten Seiten der Matrikel bieten einen reizvollen neuen Einstieg in die künstlerische Umwelt seiner frühen Münchener Jahre.

Artikel der Datenbank zu Ludwig Emil Grimm: http://matrikel.adbk.de/05ordner/mb_180 ... ikel-00026
Scan des Matrikeleintrags: http://mdz1.bib-bvb.de/~db/bsb00004660/ ... ml?seite=6
Berthold Friemel
 
Beiträge: 346
Registriert: Mittwoch, 10. August 2005, 23:36
Wohnort: Berlin

Zurück zu Grimmbiographik und Quellen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast