Heute auf dem St.-Matthäus-Friedhof in Berlin

Fragen, Diskussionen und Informationssammlungen
zu den Biographien der Brüder Grimm, ihrer
Verwandten und Freunde - Briefe, Tagebücher usw.

Heute auf dem St.-Matthäus-Friedhof in Berlin

Beitragvon Berthold Friemel » Mittwoch, 4. Januar 2006, 22:15

Ein passender Einstieg in dieses Forum können vielleicht einige Bilder sein, die ich heute vom St.-Matthäus-Friedhof in Berlin mitbrachte, wo Jacob, Wilhelm, Rudolf, Herman und Auguste Grimm begraben sind. Heute an Jacob Grimms Geburtstag fand ich den Friedhof sehr still und wenig besucht, anders als sonst manchmal. Fast immer traf man sonst jemanden, wenn man am 4. Januar an das Grimm-Grab ging. In einem Jahr kamen mehrere Leute dorthin, die Jacob Grimm als Verfasser der "Deutschen Mythologie" ehren wollten und dazu eine Zeremonie mit Met abhielten! Sie luden zum Mittun ein, ich beschränkte mich aber lieber auf das Beobachten.

Bild

Der Friedhof wird in diesem Jahr 150 Jahre alt. Als Wilhelm Grimm 1859 dort beigesetzt wurde, gab es erst wenige Gräber. Zur Zeit ist ein Buch von Herrn Bartholomäus in Berlin aus Anlaß des Jubiläums in Vorbereitung. Er ermittelte, daß erfreulicherweise die gesamte Grimmsche Grabstelle mit allen vier Steinen unter Schutz steht und erhalten wird. Nach seinen Recherchen ist sie noch im Originalzustand und wurde von den Kämpfen, die sich bei Kriegsende auf dem Friedhofsgelände abspielten, nicht beschädigt.
Die Fläche unmittelbar vor der Grimmschen Grabstelle wurde von Rolf Hochhuth erworben. Dort befindet sich jetzt das Grab von Ursula Euler-Hochhuth († Oktober 2004).
Heute, am 4. Januar 2006, auf dem St.-Matthäus-Friedhof:

Bild Bild Bild

Bild
Berthold Friemel
 
Beiträge: 346
Registriert: Mittwoch, 10. August 2005, 23:36
Wohnort: Berlin

Zurück zu Grimmbiographik und Quellen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron