Benutzung im Grimm-Museum: einstweilige Verfügung

In Kassel gingen die Brüder Grimm zur Schule und legten ab 1805 die Grundlagen ihres wissenschaftlichen Werkes. 1897 und 1942 wurden in Kassel Grimm-Gesellschaften gegründet. Die Landesbibliothek baute eine große Grimm-Sammlung auf. An diese Tradition knüpfte man 1959 mit der Gründung des Brüder Grimm-Museums an. Es soll zu einer touristisch orientierten "Grimm-Welt" ausgebaut werden. Seit 2012 besteht an der Universität Kassel eine Professur zur Grimm-Forschung.

Benutzung im Grimm-Museum: einstweilige Verfügung

Beitragvon Administrator » Freitag, 1. Februar 2008, 11:41

Zu den im Grimmforum geposteten Aussagen und Meinungen über die Benutzbarkeit Kasseler Grimm-Bestände bekam ich heute eine einstweilige Verfügung des Landgerichts Berlin, nach der auf Antrag des Rechtsanwalts Hartmut Lierow, Bevollmächtigtem des Museumsdirektors Dr. Bernhard Lauer, einige dieser Aussagen und Meinungen nicht weiter verbreitet werden sollen.

Aktuell ging es dabei 2007 um das Anliegen, zwei Auskünfte zu Autographen zu erlangen, die sich im Brüder Grimm-Museum Kassel befinden. Hierbei waren Angehörige der Universität Kassel auf Bitten von Alan Kirkness tätig.

Die genannte einstweilige Verfügung ist rechtskräftig. Als Administrator des Grimmforums habe ich daher die beiden Threads mit den nachfolgenden Titeln vorerst ganz gesperrt, da in ihnen Aussagen (zum Teil auch durch die Wiedergabe von Presseartikeln) enthalten sind, die nach der einstweiligen Verfügung von mir nicht mehr verbreitet werden sollen:
    - Wahrheit über Dr. Bernhard Lauer
    - Benutzbarkeit der Kasseler Sammlungen.

Ich erhielt die einstweilige Verfügung als rechtlich Verantwortlicher für die Inhalte des Grimmforums. Die 22 Seiten, die mir das Landgericht Berlin schickte, müssen zunächst genauer geprüft werden, ehe sich ergibt, ob und in welcher Fassung die besagten Threads wieder zugänglich gemacht werden können.
Geprüft wird auch, inwieweit der Wortlaut der einstweiligen Verfügung hier mitgeteilt werden kann.

1. Februar 2008
Berthold Friemel
Administrator
Site Admin
 
Beiträge: 28
Registriert: Donnerstag, 4. August 2005, 10:38

Lauerxx

Beitragvon Heinz Trautmann » Samstag, 2. Februar 2008, 21:07

Lieber Dr. Friemel,

wir beobachten die Vorgänge mit brennender Sorge. Die Wahrheit lässt sich nicht totschweigen und sie lässt sich auch nicht durch xxxxxxxxxx der xxxxxx aus der Welt schaffen. Die Vorgänge in Kassel sind wirklich beschämend!

Ich drücke Ihnen die Daumen!

Hochachtungsvoll

H. Trautmann


Dieser Beitrag wurde vom Forumsadministrator im Hinblick auf die 2008 / 2009 stattgefundene juristische Auseinandersetzung um Äußerungen zu Zugangsverhältnissen für die Wissenschaft im Grimm-Museum Kassel teilweise unlesbar gemacht.
Heinz Trautmann
 
Beiträge: 9
Registriert: Donnerstag, 2. Februar 2006, 20:46


Zurück zu Kassel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron