''Stiftungs-Juniorprofessur zum Werk der Grimm-Brüder''

In Kassel gingen die Brüder Grimm zur Schule und legten ab 1805 die Grundlagen ihres wissenschaftlichen Werkes. 1897 und 1942 wurden in Kassel Grimm-Gesellschaften gegründet. Die Landesbibliothek baute eine große Grimm-Sammlung auf. An diese Tradition knüpfte man 1959 mit der Gründung des Brüder Grimm-Museums an. Es soll zu einer touristisch orientierten "Grimm-Welt" ausgebaut werden. Seit 2012 besteht an der Universität Kassel eine Professur zur Grimm-Forschung.

''Stiftungs-Juniorprofessur zum Werk der Grimm-Brüder''

Beitragvon Bonoboche » Freitag, 19. Februar 2010, 14:09

Laut heutigen Medienberichten wird an der Universität Kassel eine Professur zur Grimmforschung eingerichtet. In einer auf nh24.de veröffentlichten Meldung heißt es dazu:
nh24 hat geschrieben:Freitag, 19. Februar 2010 um 11:36 Uhr
Kassel. Die Universität Kassel erhält eine Stiftungs-Juniorprofessur für die Erforschung der Werke der Brüder Grimm. Die Professur soll es ermöglichen, bislang unbeachtete Werke der beiden Sprachwissenschaftler und Märchensammler «einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen», sagte die Vizepräsidentin der Hochschule, Claudia Brinker-von der Heyde, heute in Kassel. Bei den 14 Stiftern der Professur handele es sich um Privatpersonen sowie Unternehmen aus der Region. Über die finanzielle Ausstattung der Professur machte die Universität keine Angaben.

Die Juniorprofessur nehme das Leben der Brüder Jacob (1785-1863) und Wilhelm Grimm (1786-1859) in Kassel zum Anlass, etwa bis heute erhaltene Dokumente der Arbeit der beiden Sprachwissenschaftler zu erforschen. Ziel sei es, eine «seriöse Grimm-Forschung» an der Universität zu etablieren, fügte Brinker-von der Heyde hinzu. (ddp-hes)

http://www.nh24.de/index.php?option=com ... &Itemid=59
Bonoboche
 
Beiträge: 61
Registriert: Dienstag, 30. Mai 2006, 21:10

Zurück zu Kassel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron