Stadtoberhäupter aus Grimm-Städten

Museen und sonstige Grimm-Erinnerungsstätten
außerhalb Kassels (Hanau, Steinau, Marburg usw.).

Stadtoberhäupter aus Grimm-Städten

Beitragvon Berthold Friemel » Dienstag, 7. Oktober 2008, 16:33

Herr Schaffer-Hartmann, Leiter der Museen Hanau, übermittelte mir freundlicherweise folgende Pressemitteilung zu einem Treffen der Bürgermeister von Hanau, Kassel, Marburg und Steinau, bei dem es um eine künftige abgestimmte Planung im hessischen Grimm-Tourismus ging. Anlass für die Wahl Hanaus als erster Begegnungsort einer Gesprächsserie war offenbar das dortige Brüder-Grimm-Kulturzentrum, das sich seit 2005 in Planung befindet und für das inzwischen eine detaillierte Konzeption vorliegt (siehe http://www.hanau.de/rathaus/projekte_de ... cht/05429/ und die dort verlinkten PDF-Dateien zum Kulturzentrum).
Stadt Hanau hat geschrieben:Stadtoberhäupter aus Grimm-Städten zu Besuch

Auf Initiative von Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky sind
erstmals die Stadtoberhäupter der hessischen Brüder-Grimm-Städte Kassel,
Marburg, Steinau und Hanau zum offenen Gedankenaustausch
zusammengetroffen. Die Oberbürgermeister von Kassel und Marburg, Bertram
Hilgen und Egon Vaupel, sowie Steinaus Bürgermeister Walter Strauch
kamen mit Kaminsky überein, sich künftig regelmäßig zu treffen. Beim
nächsten Mal lädt OB Hilgen nach Kassel ein.

"Uns eint, dass uns das Thema Brüder Grimm am Herzen liegt", betonte
Kaminsky in Übereinstimmung mit seinen Amtskollegen. Jedes
Stadtoberhaupt an seiner Wirkungsstätte sei bemüht, das bedeutende
Schaffen der Grimms als Märchensammler, Sprachschöpfer, Politiker,
Wissenschaftler und Künstler noch mehr öffentlich herauszustellen.

Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen sagte, die in den einzelnen
Städten geplanten Projekte müssten so unterscheidbar sein, dass sie
sich sinnvoll ergänzten. Unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte zu
setzen, verbessere auch die Chance, dass Touristen wirklich alle
hessischen Grimm-Städten auf einer Route interessant finden könnten.

Marburgs Oberbürgermeister Vaupel brachte die Hoffnung zum Ausdruck,
dass auch das Land Hessen sich in seiner Tourismus-Werbung noch mehr auf
die "Grimms als Aushängeschilder" konzentriere. Erfolgversprechende
Ansätze gebe es bereits.

Bürgermeister Walter Strauch nahm für seine Stadt in Anspruch, analog
zum Lebensweg der Grimms bei den musealen Angeboten im Bergwinkel "eine
Brücke zu bauen zwischen Hanau und Kassel". Er zeigte sich beeindruckt
von der Konzeption des in Hanau geplanten Brüder-Grimm-Kulturzentrums
als touristischer Magnet.

Burkhard Kling, Leiter des Brüder-Grimm-Hauses und des Museums Steinau,
berichtete von der konzeptionellen Weiterentwicklung der Stätten, in
denen die Familie Grimm einst lebte. Dafür erhielt Steinau unlängst den
Museums-Förderpreis der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Kassels Oberbürgermeister Hilgen berichtete, dass bis zur
1100-Jahr-Feier der Stadt 2013 das Stadtmuseum grundlegend saniert und
erweitert werde. Zudem sei das Land Hessen bereit, der Stadt Kassel das
Torwache-Gebäude als ehemalige Wohnstätte der Familie Grimm zu
überlassen. Über die Bedingungen im Einzelnen müsse noch
Übereinstimmung erzielt werden.

Auf dem Weinberg plane die Stadt ein neues Grimm-Museum, das gemeinsam
mit dem Tapetenmuseum, das das Land dort bauen wolle, errichtet werden
könne. Für den Ausbau der Museumslandschaft in Kassel stünden
insgesamt 20 Millionen Euro im städtischen Haushalt zur Verfügung.

Dr. Richard Laufner, Fachdienstleiter Kultur der Stadt Marburg,
bescheinigte der Stadt Hanau, vom konzeptionellen Herangehen an das
geplante Brüder-Grimm-Kulturzentrum (BGKUZ) lernen zu können. Das hatte
Martin Hoppe, BGKUZ-Projektleiter der Hanauer Stadtverwaltung, eingangs
vorgestellt. Er, wie auch Hanaus Kulturmanager Klaus-Dieter Stork
betonten, die Grimm-Städte sollten sich gegenseitig befruchten, um die
Menschen auf eine "interessante hessische Grimm-Reise" schicken zu
können.

Kontaktdaten:
Stadt Hanau
Pressestelle
Am Markt 14-18
63450 Hanau
Berthold Friemel
 
Beiträge: 346
Registriert: Mittwoch, 10. August 2005, 23:36
Wohnort: Berlin

Zurück zu Andere Grimmorte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron